genevacapitalgroup.com: BaFin ermittelt gegen die Geo Tec AG

Source: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Die BaFin stellt gemäß § 37 Abs. 4 Kreditwesengesetz (KWG) klar, dass die Geo Tec AG, St. Vincent und die Grenadinen, keine Erlaubnis nach dem Kreditwesengesetz zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen besitzt. Das Unterneh¬men wird nicht von der BaFin beaufsichtigt. Aufgrund der Inhalte ihrer Webseite genevacapitalgroup.com rechtfertigen Tatsachen die Annahme, dass die Geo Tec AG unerlaubt Bankgeschäfte und Finanzdienstleistungen in der Bundesrepublik Deutschland betreibt.

MIL OSI

Das UNO-Weltdatenforum in Bern unterstützt die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Source: Switzerland – Federal Administration

Headline: Das UNO-Weltdatenforum in Bern unterstützt die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Vom 3. bis 6. Oktober 2021 findet in Bern das dritte UNO-Weltdatenforum 2021 (UNWDF) statt, das von der Schweizer Eidgenossenschaft zusammen mit den Vereinten Nationen organisiert wird. Diese in hybrider Form durchgeführte internationale Konferenz mit rund 700 Teilnehmenden aus 110 Ländern in der Schweizer Bundesstadt ist im Rahmen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung wegweisend, da diese nur mit qualitativ hochstehenden, zugänglichen, aktuellen und zuverlässigen Daten umgesetzt werden kann. Voraussichtlich werden UNO-Generalsekretär Antonio Guterres und der Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern Alain Berset das Forum eröffnen.

MIL OSI

Virtual and Augmented Reality am GIBZ

Source: Swiss Canton Zug – news in German

Die Hochschule Luzern HSLU und das GIBZ arbeiten zusammen im Bereich Virtual and Augmented Reality. Das neue Immersive Realities Center der HSLU wird das GIBZ in folgenden Bereichen unterstützen: im Bereich Gesundheit mit einem Anatomie-App, im Bereich Planung, um Architektur im virtuellen Raum erleben zu können und in den Bereichen der Naturwissenschaften mit einem virtuellen Physiklabor. Somit kann auch das GIBZ als Schule von diesen neuen Lehr- und Lern-Möglichkeiten profitieren. 

Hier zum Artikel in der Luzerner Zeitung vom 25.09.2021

MIL OSI

Sonderzug zum «Jahr der Schiene» im Zeichen der klimafreundlichen Mobilität

Source: Switzerland – Federal Administration

Headline: Sonderzug zum «Jahr der Schiene» im Zeichen der klimafreundlichen Mobilität

Der EU-Sonderzug zum «Jahr der Schiene», der von Lissabon her zahlreiche europäische Städte wie Madrid, Paris, Stockholm, Hamburg, Wien und München verbindet, hat heute auch in der Schweiz Halt gemacht. Bundesrätin Simonetta Sommaruga und SBB-CEO Vincent Ducrot sind in Zürich zugestiegen und mit Vertretern von Verkehrsverbänden nach Bern gereist. Sie bekräftigten den Willen der Schweiz, die Bahn im nationalen und internationalen Verkehr weiter zu stärken, um sie für die Passagiere und die Wirtschaft noch attraktiver zu machen – und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

MIL OSI

Demenz im Blut aufspüren

Source: Switzerland – Federal Administration

Headline: Demenz im Blut aufspüren

Empa-Forscher Peter Nirmalraj will Proteine in nie gekannter Präzision ablichten – und damit Einblicke in das molekulare Krankheitsgeschehen von Alzheimer gewinnen. Dies soll den Weg zu einer früheren und vereinfachten Diagnose der Demenzerkrankung über einen Bluttest ermöglichen. Gemeinsam mit der Klinik für Neurologie des Kantonsspital St.Gallen konnte nun eine erfolgreiche Pilotstudie abgeschlossen werden.

MIL OSI

Bundesrat und Parlament empfehlen Covid-19-Gesetz zur Annahme

Source: Switzerland – Federal Administration

Headline: Bundesrat und Parlament empfehlen Covid-19-Gesetz zur Annahme

Am 28. November 2021 entscheiden die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger über das Covid-19-Gesetz. Mit dem Gesetz können die von der Pandemie betroffenen Menschen und Unternehmen unterstützt werden. Das Parlament hat das Gesetz mehrmals dem Verlauf der Pandemie angepasst. Es hat unter anderem Finanzhilfen ausgeweitet und die rechtlichen Grundlagen für das Covid-Zertifikat geschaffen. Gegen die Anpassungen vom März 2021 wurde das Referendum ergriffen.

MIL OSI

Wettbewerbliche Ausschreibungen zum Stromsparen: 27 Millionen Franken für neue Programme

Source: Switzerland – Federal Administration

Headline: Wettbewerbliche Ausschreibungen zum Stromsparen: 27 Millionen Franken für neue Programme

2021 werden zum zwölften Mal Wettbewerbliche Ausschreibungen zum Stromsparen im Industrie- und Dienstleistungsbereich und in den Haushalten durchgeführt. Die Resultate für die Ausschreibung 2021 für Programme liegen vor: 13 neue Stromspar-Programme werden mit insgesamt 27 Millionen Franken gefördert. Zudem erhielten Anfang Juli 2021 26 neue Projekte eine Förderzusage. Damit wurden 2021 bereits 52 Projekte mit insgesamt 8.6 Millionen Franken unterstützt.

MIL OSI

EKR – Verschwörungstheorien, Fake News und Rassismus – ein gefährlicher Cocktail

Source: Switzerland – Federal Administration

Headline: EKR – Verschwörungstheorien, Fake News und Rassismus – ein gefährlicher Cocktail

Welche Berührungspunkte haben Verschwörungstheorien, Desinformation und Rassismus? Dieser aktuellen Frage geht die Zeitschrift Tangram der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus (EKR) in ihrer neusten Ausgabe nach. Warum halten sich einige Verschwörungsmythen so hartnäckig? Warum zielen sie vor allem auf bestimmte Gruppen? Wie soll man auf dieses im Internet allgegenwärtige Phänomen reagieren? Mit dieser Tangram-Nummer will die EKR zum besseren Verständnis der unterschwelligen Mechanismen beitragen, die rassistische und diskriminierende Handlungen begünstigen.

MIL OSI

207 / Cham: Selbstunfall unter Alkoholeinfluss

Source: Swiss Canton Zug – news in German

Zug, 26. September 2021, 11:45 Uhr

207 / MEDIENMITTEILUNG

Cham: Selbstunfall unter Alkoholeinfluss

Eine alkoholisierte Neulenkerin ist von der Strasse abgekommen und in die Leiteinrichtung geprallt. Verletzt wurde niemand, am Auto entstand Totalschaden.

Am frühen Sonntagmorgen (26. September 2021), kurz nach 05:15 Uhr, fuhr eine 21-jährige Autofahrerin auf der Untermühlestrasse in Cham in Richtung Lindencham. In einer leichten Linkskurve kam sie von der Strasse ab und prallte in die dortige Leiteinrichtung. Die Lenkerin sowie ihre gleichaltrige Beifahrerin blieben unverletzt.

Die bei der Unfallverursacherin durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 0.77 mg/L. Der Führerausweis wurde der Neulenkerin zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen.

Für die Fahrbahnreinigung musste der Strassenunterhaltsdienst aufgeboten werden.

MIL OSI

208 / Zug: Lernfahrt geht schief – 3 Personen im Spital – Auto Totalschaden

Source: Swiss Canton Zug – news in German

Zug, 26. September 2021, 17:15 Uhr

208 / MEDIENMITTEILUNG

Zug: Lernfahrt geht schief – 3 Personen im Spital – Auto Totalschaden

Nach einem missglückten Fahrmanöver ist eine Lernfahrerin frontal in eine Gebäudemauer gefahren. Alle drei Fahrzeuginsassen mussten zur Kontrolle ins Spital eingeliefert werden. Am Auto entstand Totalschaden.

Der Unfall ereignete sich am Sonntagnachmittag (26. September 2021), kurz nach 14:00 Uhr, auf einem Vorplatz einer Firma an der Steinhauserstrasse in Zug. Bei einem Fahrmanöver hat eine 46-jährige Lernfahrerin die Kontrolle über ihr Auto verloren und ist frontal in die Gebäudemauer geprallt.

Die Unfallverursacherin, ihr 54-jähriger Beifahrer sowie eine 19-jährige Mitfahrerin wurden verletzt. Mit mehreren Rettungswagen wurden sie zur Kontrolle ins Spital eingeliefert. Am Auto entstand Totalschaden.

Die genaue Unfallursache wird abgeklärt.

Im Einsatz standen mehrere Mitarbeitende der Rettungsdienste Zug und Schwyz, eines privaten Abschleppunternehmens sowie der Zuger Polizei.

MIL OSI