genevacapitalgroup.com: BaFin ermittelt gegen die Geo Tec AG

Source: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Die BaFin stellt gemäß § 37 Abs. 4 Kreditwesengesetz (KWG) klar, dass die Geo Tec AG, St. Vincent und die Grenadinen, keine Erlaubnis nach dem Kreditwesengesetz zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen besitzt. Das Unterneh¬men wird nicht von der BaFin beaufsichtigt. Aufgrund der Inhalte ihrer Webseite genevacapitalgroup.com rechtfertigen Tatsachen die Annahme, dass die Geo Tec AG unerlaubt Bankgeschäfte und Finanzdienstleistungen in der Bundesrepublik Deutschland betreibt.

MIL OSI

Betrug: BaFin warnt vor Hilfsangeboten von angeblicher Aufsichtsbehörde

Source: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Nach Erkenntnissen der BaFin werden Verbraucherinnen und Verbraucher aktuell von Personen kontaktiert, die sich als „International Fraud Investigation Officer“ (Beauftragte für internationale Betrugsbekämpfung) der „The Financial Conduct Autority“ (Britische Finanzaufsichtsbehörde) ausgeben und ihre angebliche Hilfe bei der Rückforderung von Verlusten anbieten. Hierzu werden die Kontaktierten zunächst aufgefordert, hohe Beträge zum Zwecke einer vermeintlichen „Verifikation“ zu überweisen.

MIL OSI

Capstone Trading Group Ltd. (alias Capstone Assets Ltd.): BaFin ermittelt wegen des Betreibens erlaubnispflichtiger Geschäfte

Source: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Die BaFin stellt gemäß § 37 Absatz 4 Kreditwesengesetz (KWG) klar, dass die Capstone Trading Group Ltd. (alias Capstone Assets Ltd.), angeblicher Sitz in der 20-22 Wenlock Road, London, N1 7GU, Vereinigtes Königreich, keine Erlaubnis zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen besitzt. Das Unternehmen wird nicht von der BaFin beaufsichtigt.

MIL OSI

Identitätsmissbrauch: BaFin warnt vor gefälschten Volksbank-Mails

Source: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Die BaFin warnt vor Phishing-Mails einer angeblichen Volksbank, in der die Empfänger aufgefordert werden, über einen Link eine gefälschte Log-in-Seite der Bank aufzurufen. Dieser Link enthält auch die Bezeichnung „Securego“ – dem Namen der Onlinebanking-App der Volks- und Raiffeisenbanken. Die Mails wurden am 20. September 2021 von verschiedenen E-Mail-Adressen der Domain “tempmailsys.com” mit dem Betreff „Sie haben eine ausstehende Stornierung der Überweisung” versandt.

MIL OSI

Anhörung zur reziproken Anwendung einer makroprudenziellen Maßnahme Luxemburgs

Source: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Die BaFin beabsichtigt eine Anordnung nach §48u Absatz 7 Kreditwesengesetz (KWG) zu erlassen, um die Loan-to-Value-Begrenzung Luxemburgs für private Wohnimmobilienfinanzierungen anzuerkennen. Der Loan-to-Value beschreibt das Verhältnis des Kreditbetrags zum Marktwert einer Immobilie. Mit der Anordnung soll eine Empfehlung des Europäischen Ausschuss für Systemrisiken (ESRB) vom 11. Juni 2021 umgesetzt werden.

MIL OSI

BaFin untersagt Patrick Hyrynko, Fröndenberg, die Einbezogenheit in den unerlaubten Geschäftsbetrieb des Herrn Peter Fitzek, Wittenberg, und gibt Abwicklung auf

Source: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Die BaFin hat Herrn Patrick Hyrynko mit Bescheid vom 20. Juli 2021 aufgegeben, die Anbahnung, den Abschluss und die Abwicklung der unerlaubten Bank- und Versicherungsgeschäfte des Herrn Peter Fitzek, Wittenberg, sofort einzustellen. Zugleich untersagte die BaFin Herrn Hyrynko das Finanztransfergeschäft und gab ihm die Abwicklung des unerlaubten Geschäfts auf.

MIL OSI

BaFin veröffentlicht Merkblatt zur Handelsaussetzung an Nicht-Börsen

Source: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Die BaFin hat das „Merkblatt zur Handelsaussetzung an Nicht-Börsen im Rahmen der Abwicklung“ veröffentlicht. Es widmet sich der Handelsaussetzung bzw. der Handelseinstellung durch systematische Internalisierer sowie multilaterale und organisierte Handelssysteme, die nicht durch eine Börse im Sinne des § 2 Börsengesetz (BörsG) betrieben werden.

MIL OSI

BaFin warnt vor gefälschten „BaFin-Zertifikaten“

Source: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Der BaFin sind mehrere Fälle bekannt geworden, in denen angebliche Unternehmen gefälschte Zertifikate im Namen der BaFin verschicken. Unter anderem versendet das Unternehmen Fx Point LTD/Grey Matter Enterprise LTD angebliche Regulierungslizenzen mit BaFin-Logo. Die Aufsicht weist darauf hin, dass dieses Schriftstück eine Fälschung ist

MIL OSI

Handelsplattform bitcoinwelt.co: BaFin ermittelt gegen die BitcoinWelt

Source: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Die BaFin stellt gemäß § 37 Absatz 4 Kreditwesengesetz (KWG) klar, dass die BitcoinWelt keine Erlaubnis nach dem KWG zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanz¬dienstleistungen besitzt. Das Unternehmen wird nicht von der BaFin beaufsichtigt. Die Inhalte auf ihrer Webseite bitcoinwelt.co rechtfertigen die Annahme, dass die BitcoinWelt unerlaubt Bankgeschäfte und Finanzdienstleistungen in Deutschland betreibt.

MIL OSI