Pensionierungen bei der Kantonsverwaltung Uri

Source: Swiss Canton of Uri – news in German

20. August 2021

Ende August 2021 verlassen Oberholzer-Ehrler Urs, Amt für Betrieb Nationalstrassen, nach 21 ½ Jahren, Kempf-Schuler Martha, Amt für Hochbau, nach 26 ¼ Jahren und Eller Robert, Amt für Kantonspolizei, nach 34 Jahren infolge vorzeitigem Altersrücktritt die Kantonsverwaltung.

 

Der Regierungsrat dankt den Mitarbeitenden für ihre langjährige Arbeit im Dienste des Kantons Uri und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute.

 

Altdorf, 20. August 2021

 

Amt für Personal

MIL OSI

Amtsblattpublikation; Gastgewerbliche Bewilligungen

Source: Swiss Canton Zug – news in German

Gestützt auf § 22 des Gesetzes über das Gastgewerbe und den Kleinhandel mit gebrannten Wassern (Gastgewerbegesetz) vom 25. Januar 1996 (Stand 1. Oktober 2013) sind die gastgewerblichen Bewilligungen jährlich einmal im Amtsblatt des Kantons Zug zu veröffentlichen.

Der Gemeinderat Steinhausen erteilte unbefristete Bewilligungen

A – zur Alkoholabgabe

B – für den Ausschank von gebrannten Wassern

C- zum Kleinhandel mit gebrannten Wassern

D – für generell längere Oeffnungszeit

an folgende gastgewerbliche Betriebe bzw. Verkaufsgeschäfte:

A

von Rotz Andrea, Konditorei von Rotz GmbH, Neudorfstrasse 2a

Allenspach Simone, Jugendarbeit Steinhausen, Zentrum Chilematt

Kümin Andreas, Mc PaperLand Andreas Kümin AG, EKZ Zugerland, Hinterbergstrasse 40

Cadorin Erwin, Swiss Gourmet Kurier, Erlenweg 10

Huber Kevin, TURACO GmbH, Grabenackerstr. 34

Haag Felix, Crafted Liquids GmbH, Hinterbergstrasse 28

Kellerhals Boul Patricia Cécile, PolPositionLounge SA, Hinterbergsstrasse 28

A und B

Venzin Benedikt, Primo Zugerland GmbH, Hinterbergstrasse 40

Peluso Salvatore, Begegnungszentrum Chilematt, Zentrum Chilematt

Lopez Claudio Antonio Balbino, Pizzeria Mediterraneo, Sumpfstrasse 24

Trüssel Andreas, Restaurant Schnitz und Gwunder, Zugerstrasse 1

Jans Viktor, Gasthaus zur Linde, Bahnhofstrasse 28

Hofmann Albert, JAHO Gastro AG (Gasthof Rössli) Hammerstrasse 2

Cav Ersoy, Atlas Gastro GmbH, HERA Shisha Bar & Lounge, Hinterbergstrasse 36

Calasso Alessandro, Restaurant Pizzeria Szenario, Bannstrasse 6

Zanobini Roberto, Ristorante Prisma GmbH, Hinterbergstrasse 24

Müller Patrick, Stiftung Alterssiedlung, Kirchmattstrasse 3

Wittenwiler Erika, Witty line, place of art, Malatelier, Rigistrasse 8

Rodriguez Regueira José, Centro Gallego „A nosa terra“ Zug, Zugerstrasse 4   

Wyss Jakob, Vereinslokal Armbrustschützengesellschaft, Tann/Blickensdorferstrasse

Paravicini David, Gartenstübli, Familiengartenverein, Bannstrasse 30

Amrein Markus, Schützenhaus Tann, Schützengesellschaft, Eschfeldstrasse 19

Schriber Patrick, Vereinslokal Sportclub, Eschfeldstrasse

Beck Remo, Vereinslokal Tennisclub, Blickensdorferstrasse

Scherer Esther, Tanzschule Steinhausen, Tellenmattstrasse 14

Watchareewong Unnarat, Masuree Thai Shop GmbH, Bannstrasse 2

Yürekkirmaz Ulas, KS Liberty GmbH, Bahnhofstrasse 63

Beckert Felix, Skippy Dancers GmbH, Sumpfstrasse 24

Schweri Susanna, Gastro 4-Towers GmbH, Turmstrasse 18

Montoya González Silvia, Verein centro picante, Zugerstrasse 8

C

Barmettler Urs, Lebensmittelgeschäft COOP, Bahnhofstrasse 7

Ulrich Rolf, Hauslieferdienst, Schulhausstrasse 2

Ukaj Halime, Lebensmittelgeschäft Denner AG, EKZ Zugerland, Hinterbergstrasse 40

Altmann Sascha Alexander, Lebensmittelgeschäft Denner AG, Zugerstrasse 47

Wilco Andreas van der Wal, Vinazion AG, EKZ Zugerland, Hinterbergstrasse 40

Aeschbach Markus, Aeschbach Chocolatier AG, EKZ Zugerland, Hinterbergstrasse 40

Armah Kwame, Migrol Auto Service, Hinterbergstrasse 39

Bilgic Deniz, Fresh Delivery GmbH, Orient Quartierlädeli, Bahnhofstrasse 1

Di Sipio Laura, k kiosk, EKZ Zugerland, Hinterbergstrasse 40

Tauro Sabina, DEPOT CH AG, EKZ Zugerland, Hinterbergstrasse 40

Horvath Josef, Joe’s Foodbox, Zugerstrasse 2

Brüngger Christian, Direktverkauf, Albisstrasse 42

Schuler August, APISUMM, Eichholzstrasse 22

D

HERA Shisha Bar&Lounge und HERA Restaurant&Pizza Kurier

Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag, je bis 02.00 Uhr

Gastro 4-Towers GmbH, Freitag und Samstag je bis 03.00 Uhr

MIL OSI

Schulen werden zu repetitiven Covid-19-Tests verpflichtet

Source: Swiss Kanton Nidwalden News in German
20. August 2021
Der Regierungsrat hat beschlossen, dass an Schulen wöchentliche Covid-19-Speicheltests angeboten werden müssen. Diese stehen den Schülerinnen und Schülern sowie Lehrpersonen kostenlos zur Verfügung, die Teilnahme ist freiwillig. Die Anordnung hat zum Ziel, Ansteckungen und grossflächige Quarantänemassnahmen zu verhindern.
Die Fallzahlen im Zusammenhang mit dem Coronavirus haben zuletzt wieder zugenommen, auch im Kanton Nidwalden. Eine steigende Tendenz ist ebenso bei Spitaleinweisungen und Behandlungen auf der Intensivstation auszumachen. Neuansteckungen sind vor allem bei Ferienreisenden wie auch bei Personen mit vermehrten Freizeitaktivitäten feststellbar. Bei Kindern und Jugendlichen sind häufig keine oder nur leichte Symptome zu beobachten. Trotzdem können sie andere Personen anstecken. Daher ist es wichtig, auch asymptomatische Erkrankungen frühzeitig zu erkennen, um Infektionsketten zu unterbrechen. In zahlreichen Kantonen werden bereits seit Monaten repetitive Tests an Schulen durchgeführt. Dadurch konnten Unterbrechungen des Präsenzunterrichtes reduziert und eine Normalisierung des Schulalltags erreicht werden.
Der Nidwaldner Regierungsrat folgt nun dem Beispiel anderer Kantone und hat die kantonale Covid-19-Verordnung dahingehend geändert, dass sämtliche Schulen dazu verpflichtet werden, wöchentlich repetitive Covid-19-Speicheltests anzubieten. Diese sind einfach und schmerzfrei durchführbar. «Wir empfehlen allen Schülerinnen und Schülern wie auch allen Lehrpersonen und weiteren, im Schulhaus tätigen Personen, am wöchentlichen Test mitzumachen, auch wenn die Teilnahme für alle freiwillig ist», erklärt Gesundheits- und Sozialdirektorin Michèle Blöchliger und ergänzt: «Damit erhoffen wir uns, Quarantänemassnahmen oder gar Schulschliessungen oder die Wiedereinführung einer Maskenpflicht im Unterricht zu vermeiden.»

MIL OSI

Erweiterung Eingangsbereich und Treppenanpassung, Sonnhaldenstrasse 85, Assek. Nr. 506a, GS 746

Source: Swiss Canton Zug – news in German

Amtsblatt vom 20.08.2021 und 27.08.2021

In der Abteilung Bau und Planung der Einwohnergemeinde Hünenberg, liegt zu den Bürozeiten folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:

Joanna Anna Huelin-Knecht, Sonnhaldenstrasse 85, 6331 Hünenberg, Urs Knecht, Sonnhaldenstrasse 85, 6331 Hünenberg, Erweiterung Eingangsbereich und Treppenanpassung, Sonnhaldenstrasse 85, Assek. Nr. 506a, GS 746

Einsprachefrist bis und mit 08.09.2021. Die Profile sind erstellt.

Einsprachen gegen dieses Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Hünenberg, 6331 Hünenberg einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Bau und Planung

MIL OSI

Ergänzungswahl für eine Friedensrichterin bzw. einen Friedensrichter für den Rest der Amtsdauer 2019-2024

Source: Swiss Canton Zug – news in German

Amtliche Publikation vom 20. August 2021

Für die auf den 26. September 2021 angeordnete Ergänzungswahl für eine Friedensrichterin bzw. einen Friedensrichter für den Rest der Amtsdauer 2019-2024 ist innert der gesetzlichen Frist folgender Wahlvorschlag eingereicht worden:

Irene Annen, 1969, Langrütiweg 7, 6333 Hünenberg See, CVP Hünenberg (bisherige Friedensrichter-Stellvertreterin)

Es sind somit nicht mehr Kandidierende vorgeschlagen worden, als zu wählen sind. Der Gemeinderat hat deshalb Irene Annen, Langrütiweg 7, 6333 Hünenberg See, in stiller Wahl als Friedensrichterin gemäss § 40 des Wahl- und Abstimmungsgesetzes für den Rest der Amtsdauer 2019-2024 als gewählt erklärt. Der auf den 26. September 2021 angesetzte Wahlgang findet somit nicht statt.

Gegen diese Gewählterklärung kann innert zehn Tagen seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens jedoch am zehnten Tag nach der amtlichen Veröffentlichung im Amtsblatt, beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizufügen.

Gemeinderat Hünenberg

MIL OSI

Beizug externer Expertinnen und Experten – Kanton soll vermehrt auf Eigenleistungen setzen

Source: Switzerland – Canton Bern Government in German

Headline: Beizug externer Expertinnen und Experten – Kanton soll vermehrt auf Eigenleistungen setzen

Die Kosten für externe Expertinnen und Experten beim Kanton Bern haben seit 2016 innert drei Jahren um rund 29 Prozent zugenommen. Damit diese Ausgaben nicht weiterhin sukzessive zunehmen, soll der Regierungsrat handeln. Zu dieser Beurteilung kommt die Geschäftsprüfungskommission (GPK) des Grossen Rates in ihrem Bericht, den sie zur Behandlung in der Herbstsession 2021 verabschiedet hat.

MIL OSI

Contact Tracing: Betreiber der App SocialPass setzen Empfehlungen des EDÖB um

Source: Switzerland – Federal Administration

Headline: Contact Tracing: Betreiber der App SocialPass setzen Empfehlungen des EDÖB um

Im Rahmen einer ungewöhnlich langwierigen und zähen Sachverhaltsabklärung empfahl der EDÖB den privaten Betreibern von «SocialPass» u.a., die technische Sicherheit der Applikation zu verbessern und die Abfragemöglichkeiten kantonaler Gesundheitsbehörden auf zentral erfasste Daten verhältnismässig einzugrenzen. Wie aus dem heute publizierten Schlussbericht hervorgeht, haben die Betreiber die zentralen Empfehlungen des EDÖB nach anfänglicher Bestreitung angenommen und umgesetzt.

MIL OSI

estsgmbh.com: Identitätsdiebstahl

Source: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Die BaFin stellt gemäß § 37 Absatz 4 Kreditwesengesetz (KWG) klar, dass es sich bei dem Betreiber der Internetseite estsgmbh.com nicht um das konzessionierte Wertpapierinstitut Eurex Securities Transactions Service GmbH, Eschborn, handelt. Es besteht keinerlei Zusammenhang mit der Eurex Frankfurt AG.

MIL OSI

Andermatt: Diebstahl einer Kunstskulptur – Zeugenaufruf

Source: Swiss Canton of Uri – news in German

19. August 2021

Medienmitteilung Nr. 169 / 2021

Im Zeitraum von Montagabend bis Mittwochvormittag, 16. / 18. August 2021, entwendete eine unbekannte Täterschaft an der Gotthardstrasse 87 (ART 87) im Dorf Andermatt eine Kunstskulptur. Durch die unbekannte Täterschaft wurden die Schrauben am Sockel gelöst und so das Kunstwerk entwendet. Bislang bestehen keine Hinweise zur Täterschaft und zum Verbleib der Skulptur. Die entwendete Kunstskulptur ist rund 2.0 x 0.8 Meter gross und aus Acrylglas (siehe Bild).

Zeugenaufruf

Die Kantonspolizei Uri bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Personen, die Hinweise zur gesuchten Skulptur bzw. zur unbekannten Täterschaft machen können oder verdächtige Wahrnehmungen festgestellt haben, werden gebeten, sich umgehend bei der Kantonspolizei Uri, Telefon 041 874 53 53, zu melden.

MIL OSI

Sanierung Ruchlistrasse, Verkehrsführung Etappe 3

Source: Swiss Canton Zug – news in German

Verkehrsführung Etappe 3

Von Montag, 23. August bis ca. Freitag, 3. September 2021

Verkehrsführung
Zwischen der Freudenberg- und der Ruchlistrasse 11 ist die Durchfahrt gesperrt. Neu ist die Zufahrt ab der Bannstrasse im Gegenverkehr wieder offen. Die Sackgasse ist signalisiert.
Von der Freudenberg- und der Rebenstrasse ist die Zu- und Wegfahrt nur über die Freudenbergstrasse möglich.

Fussgänger
Für die Fussgänger ist die Ruchlistrasse weiterhin durchgehend begehbar.

MIL OSI